Super Lightshow mit Pyros

Wolpertshausen 24. August 2008

Aaaalso, Konzert war mega, echt klasse. Schätze mal das weit über 35.000 Leute da waren! Super Lightshow mit Pyros und so. Die Band war gut drauf und laut war es auch Waren am Samstag Abend bei denen im Hotel, Tina wollte ihr Auto ja auch signieren lassen. Da saßen wir nun also zu fünft in nem Nobelschuppen irgendwo in der Pampa ( waren nicht in Stuttgart, sondern in Friedrichsruhe – wo übrigens wohl wirklich der Hund begraben liegt!! ). Da warteten wir also Stunde um Stunde. Mir schmerzte der Kopf und müde war ich auch. Und alsbald auch keine Lust mehr! Nun, den Rudolf sahen wir mit Freundin, wie er recht früh ins Bettchen schlich; Magenverstimmung… Pawel war nirgends zu sehen und James schlich rum wie’n Clown auf Droge. Sorry, aber der sah so was von fertig und einsam aus . . . Matthias kam dann nach Mitternacht mit Ehefrau kurz zu uns an die Bar. Er war ziemlich betrunken , aber sehr gut drauf. Kasperte so’n bisschen rum und verabschiedete sich dann und meinte, wir sollten am Sonntag so gegen 15 Uhr wieder kommen, wegen den Unterschriften. Klaus kam auch noch kurz, sagte nett Hallo und meinte, dass auch die Sänger mal schlafen gehen sollten! Unverrichteter Dinge zogen wir ab, um am nächsten tage wieder vor Ort zu sein. Dort sagte man uns schnell, dass die bar geschlossener Bereich sei und wir doch bitte auf die Terrasse hinter das haus sollten, um Kaffee zu trinken ( wie gesagt, Nobelschuppen und nicht gerade billig. Der Kaffee schmeckte übrigens SEHR schlecht! Drum tranken die anderen wohl eh lieber Bier: 0,3 für 5,50€! ). Gegen 17 Uhr wurden wir unruhig, denn außer Pawel, der nebenan am Tisch was gegessen hatte und sich dann ins Gästehaus verzog sah man niemanden. Also ab nach vorne: oh Schreck, niemand mehr da. Zum Glück „besetzten“ wir das Einfahrtstor, da Tina doch unbedingt ihre Unterschriften wollte. Da kam auch schon der Gehrke, der Tourmanager, sah Tina und schrie, dass sie reinfahren sollte, sonst sind die Jungs weg; die Limo’s standen schon abfahrbereit! Also nix wie ab in den Hof zum Gästehaus, breit geparkt und da kamen sie auch schon nach und nach heraus. Alle unterschrieben brav, auch die kleine Gitarre meines Sohnes und meine Fotos. Ich war sehr nervös und zittrig, ehrlich. Und dann auch noch eben Fotos, Gitarre und Bilder in der Hand, furchtbar. Und: KEIN einziges Foto gemacht. Aaaaber Uschi machte über 50 Bilder, puh, zum Glück! Nur eben mit Tina’s Apparat – hoffe sie schickt sie mir zu!! Danach glücklich wieder retour zum Hotel, endlich mal’n Bier ( ich musste die ganze Zeit fahren ) und ein Taxi bestellt. Ab zum Gelände und Konzert genossen! Um 2 im Bett, leicht beduselt ( trinke doch sooo selten was ) und gegen halb 4 daheim! Jetzt bin ich echt KO, muss aber heute wieder auf Nachtschicht...

                                                                        Jürgen Zenner ,25.07.2007