Bonn,Freitag 02.06.00

Um 13:45 bin ich von zu Hause los gefahren, kam auch bis auf einen kleinen Stau bei Köln sehr gut durch, in Bonn bin ich dann erst ein mal die Museumsmeile rauf und runter gefahren, weil ich die Parkplatzschilder ständig zu spät sah, aber so gegen 15:15 hatte ich dann doch den richtigen erwischt. Der Platz war mit Blickdichtem Zaun umzogen, aber von einer Treppe aus konnte man sehr gut ins Innere sehen, es war alles relativ klein, was ich aber gut fand. So gegen 16:30 fingen die Secs an, vorne an der Straße die Absperrung aufzubauen, da bin ich schnell hin und habe mich direkt vorne angestellt. Dann kam so 'n Typ der fragte mich so verschiedenes, unter anderem auch, mein wievieltes Scorps- Konzert das wäre, als ich "Mein 20stes" antwortete war der total begeistert einen "echten Fan" zu treffen. Meine Begeisterung ihm gegenüber hielt sich in Grenzen, uff war der nervig. Naja, als dann mit dem Soundcheck Klaus Stimme bei "Loving you Sunday morning" zu hören war, war ich erst mal gefesselt davon, er sang auch noch "Mysterious" und "Holiday" ein, hach wie herrlich, da war es kein Wunder, daß die Scorps heute ohne Vorgruppe spielten, der Soundcheck genügte zum Einheizen, zumindest mir. So gegen 18:15 war dann Einlaß, lief problemlos ab, man konnte recht gemütlich zur Bühne laufen, es wurden nur 2 Drängelgitter aufgestellt und es war eh noch nicht so viel los. Da war mir der Platz in der erste Reihe, Mitte gesichert. Das Konzert sollte um 19:30 beginnen, natürlich wurde es 20:00 h ehe es losging. Wir konnten wunderbar beobachten wie die Jungs am Rand standen, es war ja noch hell. Dann sprangen sie auf die Bühne, los ging's mit "Loving you Sunday morning" ,gleich darauf "Bad boys running wild". Mir war inzwischen eingefallen, daß ich zwar 'nen Stift aber kein Papier mithatte um die Setlist aufzuschreiben.Tja,mußte eben mein linker Arm herhalten...Klaus begrüßte dann kurz Bonn,meinte es wäre ein guter Anfang für ihre Mini-Tour,wo sie ja '98 schon mal dort waren, und sagte dann "Mysterious " an.Ich mußte mal kurz an die Backroundsängerinnen vom letzten Jahr denken,aber vermißt habe ich sie absolut nicht....Ich machte dann ein Photo und als ich wieder eins machen wollte streikte der Apparat,so'n Shit,nix ging mehr,schade,aber so konnte ich mich voll auf alles konzentrieren.So,dann habe ich mich riesig gefreut als "We'll burn the sky" losging,das könnten sie wirklich immer mit ins Programm nehmen,erst der langsame und dann der schnelle Part,das kommt live soooooooooooo geil rüber.

Dann durften wir unsere Stimmen etwas schonen bei "Coast to coast",wo Rudi zu ein paar Takten passend "hahaha" lachte,hihi.

Dann legten sie mit "Tease me please me" los,wo der Sound nicht so astrein war, war mir schon bei früheren Konzerten aufgefallen,daß man Klaus bei dem Song schlecht versteht.Jetzt mußten die Fans dran glauben und zeigen was sie konnten,Klaus "ohote" mit uns was das Zeug hielt,ich ahnte schon,was jetzt kommen würde und ich behielt Recht:"Holiday",wo wir natürlich auch wieder alles geben mußten,einige "Ahas" kamen noch von Klaus und ich hoffte auf den "Longing for the sun"-Part,aber sie gingen direkt in "Always somewhere" über,snief,das fand ich jetzt aber gar nicht gut,ich hätte soooooo gern gepogt zu dem 2. Teil.Bei "Always somewhere" mußte ich erst mal tierisch grinsen,weil ich mich an Wiesmoor '99 erinnerte wo Klaus sich mit dem Text verhaspelt hatte.Ich hab zwar keine Ahnung ob Matthias sich auch daran erinnerte,aber als ich zu ihm hinsah,grinste er total.Mir fehlte allerdings jemand mit dem ich so richtig schön den Refrain trällern konnte und den ich "Ansingen" konnte,so wie es letztes Jahr mit Andrea war.Aber das läßt sich ja in Güstrow nachholen...

Jetzt sagte Klaus "You and I" an,da wurde auch wieder kräftig mitgesungen von allen.Viele kannte die ganz alten und die neuen Songs gar nicht ,da war es immer etwas stiller.Jetzt kam "the Zoo",Klaus haute natürlich wieder ordentlich auf sein Kästchen und verteilte Drumsticks,aber leider nicht in meine Richtung diesmal.Und Matthias legte auf der Voicebox los.Sie hielten den Songs relativ kurz,außer daß Klaus uns beim Refraín etwas rannahm,machte er kaum "Spielchen",das "dadab dadab" vermißte ich schon .....

Bei "Big City Nights" war wieder pogen angesagt,uff.und gleich danach auch wieder,bei "Dynamite" ,schön den Song hatten sie lange nicht live gespielt.Witzigerweise fiel mir erst jetzt auf,daß Matthias blaue Haare unterm Cappy hatte,hatte er die am Vorabend bei der Expo-Gala etwa auch schon ???

Nun konnte James sein Können beweisen ,er legte mit seinem Solo los und wir mußten uns natürlich auch ordentlich anstrengen.Am Schluß warf er die Sticks in die Luft,einen fing er wieder,der andere landete vor dem Drumpodest.der obligatorische Hosenblick blieb diesmal aus,schade.Dann winkte James Klaus vom rechten Bühnenrand zurück und der Rest der Band folgte.Weiter ging es mit "Blackout" und danach etwas ruhiger weiter mit "Still loving you",das war das Ende des offiziellen Teils,aber natürlich ließen es sich die Jungs nicht nehmen nach einigen ordentlichen Zugaberufen noch mal zurückzukommen,Matthias hatte noch die Zigarette im Mund während Klaus schon mit dem Publikum "Wind of change" anstimmte,klar das da jeder mitsang.Es wurde wieder rockiger mit "Hurricane",Klaus hüpfte auf das Drumpodest,aber er kletterte nicht hoch auf die drums.er wird doch nicht etwa alt werden ?Haha,never......Nach dem Song standen sie alle versammelt vorne,genossen den Jubel der Fans und "ganz spontan" sagte Rudi zu Matthias wohl so etwas wie "einen machen wir noch" und er nickte.klaus sagte dann was von einem Dankeschön für die fans usw.Ich fiel fast aus den Latschen als Klaus dann mit "When the smoke is going down" begann,da mußte ich mal kurz etwas lauter jubeln,das hat mir letztes Jahr schon ein bißchen gefehlt.Danach blieben sie noch auf der Bühne,hörten sich wieder unsere Zugaberufe an und Klaus setzte sich etwas schräg rechts von mir an den Bühnenrand,ließ die Beine baumeln und sang komplett ohne Instrumente "A moment in a million years",war das schööööööööön.Er stand dann wieder auf,die Band war wieder auf der Bühne und er sagte "In trance" an,das durfte auch nicht mehr fehlen im live Programm.Nun war aber entgültig alles vorbei,die Jungs verbeugten sich ,verteilten ihre Pleks,das heißt,nur Rudi seine,Matthias hatte immer noch alle am Mikro dran.James schaute mal kurz runter und lachte.Und dann verschwanden sie.es war erst etwa 21:45,sie hätten eh nur bis 22:00 h spielen dürfen dort.Ich holte mir noch 2 T-shirts und ging dann zurück zum Auto.Zwar kam ich so dirket am Backstageausgang vorbei ,aber ich ging nicht wieder hin nachdem ich mich im Auto etwas entspannt hatte.Morgen hatte ich 'nen streßigen Tag vor mir und ich wollte fahren solange ich noch nicht müde wurde.Allein ist das Warten eh nur halb so schön und was hatte ich davon wenn ich eh keine Photos machen konnte.Also,ab nach Hause und die Vorfreude auf Güstrow genießen.........