Halle/Westf. Freitag,14.05.99

Ich blieb noch bis Freitag bei Andrea und wir machten uns gemeinsam auf nach Halle. Kurz vor dem Ziel hielten wir bei Mc Dreck und aus irgendeinem Grund guckte ich noch mal auf die Einlasszeit auf der Karte. Shit! Da stand ja 15:30 und gleich war's schon 13 h. Nun aber los, der Hunger war vergessen. Wir kamen gleichzeitig mit Diana, ihren Eltern und den Japanerinnen in Halle an Martina und ihre Mom warteten schon. Es standen vier lose Absperrungen vor dem Gelände des Stadions, natürlich zog sich der Einlaß in die Länge, öfter mal was neues... Als wir dann los konnten wurden wir vor der Halle gebremst ein einziges Absperrgitter war dort vor einem geschlossenen Tor, dort durften wir erst mal noch 1 ½ Stunden ausharren. Danke !So'n stinkbesoffener Typ hinter uns nervte total..... Als endlich das Tor aufging stand Lee schon mitten im Innenraum und winkte uns zu, es waren nur wenige Meter bis zur Bühne, es wurde erstaunlich eng in der ersten Reihe..... Martina zog los , um sich um ihren Gästepass zu kümmern....Diesmal war die Bühne recht klein, für Leinwand und andere Deko war kein Platz, aber es würde auch ohne weiteres ohne gehen. Das Stadion hatte ein Glasdach, so war es noch hell in der Halle, als um 18:30 Cut loslegten, mittlerweile hatten wir die Songs ganz gut drauf... Tomoko war ja auch total begeistert von Ray...J Es war immer noch hell, ein Nachtteil war, dass sie deshalb diesmal keinen Schattenschwertkämpfer hatten, die Leinwand fehlte ja auch,die Begrüßung blieb aber die gleiche, das gute war, dass wir wunderbar sehen konnten, wie James sich hinter's Schlagzeug schlich. Die Fotografen nervten diesmal total, zum Glück dürfen die nie lange bleiben. Anfangs konnte man Klaus wieder kaum verstehen, bei "Loving you...",woran das immer lag? Bei "Anybody" war alles normal, als Klaus "Mysterious" angekündigt hatte wartete er auf den Einsatz von Matthias aber der blieb aus. Der hatte nämlich Probleme mit seinem Stöpsel im Ohr. Klaus grinste, wartete kurz ab und Matthias konnte loslegen. Bei "Tree" zog sich James sein Shirt aus, sonst warf er es nach hinten weg, diesmal aber in die Menge. Mal was anderes... die Show bei "Coast to coast" war auch wieder genial... Dann sagte Klaus, dass er schon immer mal ins Gerry Weber Stadion kommen wollte, aber eigentlich zum Tennis. Nun machten sie also Musik hier drin, Klaus fand es gut. Er ging zu "Schmutzig" über, ich hätte niemals gedacht, dass der Song live so gut rüber kommt. Dann erklärte Klaus, wie viele schöne Balladen sie hätten, auch auf dem neuen Album gäbe es eine, die gut zu den älteren Songs passen würde, klar, "Ten light..", gleich danach "Always somewhere", Schunkeln war angesagt. Die Fans jubelten auf einmal so stark, dass die Scorps erst mal eine Weile nur da standen und sich das Spielchen betrachteten, sie schienen es richtig zu genießen. Klaus meinte dann auch, dass es echt toll wäre, was für‘ne Stimmung hier im Stadion ist und das fast ohne Lightshow, für die war es nämlich immer noch zu hell. Jetzt kam wieder das Lied, was überall Nr. 1 war in den Herzen der Fans: "Holiday". Wieder teilte Klaus die Halle in zwei Hälften und sangen ihm sein "Aaahaahaaaaaa" nach, schööööööööööön ! Bei dem Song schien Ralph sich eine Pause zu gönnen, da brauchen sie ja keinen Baß. James sitzt zwar auch nicht am Schlagzeug aber er kommt mit nach vorne und singt ein bisschen im Background mit, Ralph nicht. Tja..... Ein weiteres schönes Stück, nämlich "You and I" folgte. Klaus erzählte, daß sie, wo sie jetzt ja auch im Internet vertreten sind, häufig nach den alten Songs gefragt werden, deshalb spielten sie "In Trance". Konnten wir nicht so genießen, hinter uns drängelte eine Tussi und brüllte ständig "Rudi". Als wenn er nicht wüßte, wie er heißt..........Zum Glück verzog die sich bald wieder...."The Zoo" wurde wieder endlos langgezogen, was wir natürlich absolut gut fanden, Klaus katapultierte sogar Sticks auf die Tribüne, die war dort ja auch nicht so weit weg. Wir freuten uns schon tierisch auf "dadab......", das und Klaus "Schaka.." durfte nicht fehlen. Rudi fuhr dabei Ralph mal grinsend über die Saiten, als sie sich gegenüber standen, haha... Matthias war heute abend total aktiv, vor allem bei "Tease me,.." aber auch schon vorher. Er machte den Hampelmann, flitzte über die Bühne, war einfach klasse drauf. Auch Rudi war nicht zu bremsen.

Bei "No.1" pogten wir wieder, schade, die Fans in Halle begriffen auch nicht, dass das 2. "Fun, Fun, Fun" schneller und mit einem yeah dahinter gesungen wird, ist das denn so schwer ?!..... James und sein Solo...da Martina ,nachdem sie ihren Pass hatte sich nicht mehr in die erste Reihe quetschen konnte, hinter mir stand ließ ich sie bei dem Solo von ihrem Schatz mal vor....James hatte wieder diese urigen Zöpfe, oh Gott....J

James hämmerte drauf los, ein Wunder dass die Drums nicht zusammenfielen, der Blick in die Hose musste natürlich auch sein, klar. JJ "Big City Nights" ging wieder gut ab, wir pogten was das Zeug hielt, als sie sich vor der Pause kurz verabschiedeten nahmen sich Matthias und James noch in die Arme, knuffig.....J

Rudi's Schrei zum Einläuten der Zugaben wurde von Show zu Show schriller hatten wir so den Eindruck. Wir konnten uns bei "Still.." und "Wind" noch ein bisschen ausruhen, dann hatten wir wieder aufgetankt für "hurricane" .Klaus war auf unser Laken aufmerksam geworden und zeigte kurz darauf und murmelte etwas wie "Klasse" oder so...In Richtung Tomoko flog noch ein Handkuß von ihm, wir waren aber nicht ganz sicher ob der nicht doch Martina's Mom galt...J Die Scorps standen noch ein bisschen vorne am Bühnenrand und ließen sich bejubeln, Klaus tat zusammen mit Rudi und Matthias so, als würden sie sich spontan noch zu einer Zugabe entscheiden, dann kam also "ganz spontan" noch "Moment...",ach war das wieder schööööööön..... Martina verschwand gleich nach der Show ,ihre Mom durfte im Auto warten. Diana und ihre Eltern fuhren mit den Japanerinnen auch direkt nach Hause, Tomoko und Lee waren ja seit dem 1.Mai bei jedem Gig dabei gewesen, und waren hundemüde. Andrea und ich blieben noch ein wenig an der Halle, sahen den Roadies beim Abbau zu und machten uns Notizen, dann fuhren wir los zu mir nach Neukirchen-Vluyn, gegen 3h waren wir zu Hause.....